Produktion 2018-03-07T13:36:21+00:00

Kunststoffpresswerk

Im durchgehenden Betrieb sowie unter Einsatz von zwei Spritztechnologien werden von unserer Gesellschaft an drei Pressanlagen Polyurethanprodukte produziert. Wir produzieren Teile mit einem Gewicht von einigen Gramm (Verblendungen, Nebelscheinwerfer, …) bis hin zu mehreren Kilogramm wiegenden Teilen (Stoßfänger, Überzüge, …). Bei der Produktion wenden wir die Technologie RRIM (Reinforced Reaction Injection Moulding = Reaktionsspritzen mit Aushärtung) an. Grundlage dieser Technologie sind drei Komponenten: Polyol, Isocyanat und Füllstoff (Glas- oder Mineralfasern), die im vorher genau festgelegten Verhältnis miteinander vermischt werden. Dieses Verhältnis ist für die Eigenschaften des Teils ausschlaggebend, welches entsprechend den Vorgaben unserer Kunden produziert wird. Durch das Hinzufügen von Mineralfasern werden die Festigkeit und die Steifigkeit stark verbessert sowie die verhältnismäßige Verlängerung verkleinert oder die Wärmebeständigkeit erhöht. Welcher Füllstoff konkret verwendet wird, ist von den spezifizierten Anforderungen an das Produkt abhängig. Gegenwärtig wird die Technologie RRIM überwiegend in der Automobilindustrie angewandt (Diffusoren, Überzüge, Stoßfänger, Spoiler, Kotflügel u.a.) – und dies wegen der Festigkeit der Teile, ihrer Steifigkeit, Temperaturbeständigkeit und Sicherheit. Die mit dieser Technologie hergestellten Produkte finden aber auch in anderen Bereichen Anwendung.

Unsere Kunden sind

Technologie

PRESSE 1 – EP Pressentechnik

Schließkraft Tischgröße Schließhub der Presse maximale Schließgeschwindigkeit maximale Öffnungsgeschwindigkeit
300 Tonnen 3000 x 1500 mm 2200 mm 400 mm/s 250 mm/s

PRESSE 2 INO

Schließkraft Tischgröße Schließhub der Presse maximale Schließgeschwindigkeit maximale Öffnungsgeschwindigkeit
250 Tonnen 3000 x 1500 mm 1300 mm 190 mm/s 190 mm/s

PRESSE 3

Schließkraft Tischgröße Schließhub der Presse maximale Schließgeschwindigkeit maximale Öffnungsgeschwindigkeit
600 Tonnen 3500 x 2000 mm 2300 mm 325 mm/s 220 mm/s

Spritztechnologie (Schaum)

Schnelles Spritzen HS-RIM

Krauss Maffei 1 – Comet 240/240 – 20/20
Krauss Maffei 2 – Comet 200/200 – 20/20

Langsames Spritzen Cannon A CMPT 40 FC

Lackiererei

Wir verfügen über mehrere manuelle Lackierboxen und über eine automatische Lackierstraße mit drei Robotern.
Unsere Lackierer haben Erfahrungen mit dem Lackieren der verschiedensten Produkte in vielen Material- und Formkombinationen:

  • Kunststoffe (Polypropylene, Polyurethane, …), überwiegend Außen- und Innenteile für die Automobilindustrie
  • Metalle – ganze Karosserien oder nur Teile davon
  • Komposite (Karbone, Laminate)
  • Kunstholz Uriol
  • Tonmodelle oder Teile von diesen

Manuelle Anwendung von konventionellen (mit Verdünnung) und wasserverdünnbaren Anstrichstoffen

Diese Oberflächenbearbeitungen – der vorgenannten Oberflächen aus verschiedenen Werkstoffen und in unterschiedlichen Formen – erfolgen in Lackierboxen mit bester Technik, die von unserem Profiteam bedient werden. Das manuelle Lackieren erfolgt in sechs voneinander unabhängigen Boxen, in denen wasserverdünnbare und konventionell verdünnbare Farben in einer oder auch mehreren Schichten aufgetragen werden. Zu den eindeutigen Vorteilen des manuellen Lackierens gehören die Flexibilität und die Möglichkeit, dass unterschiedlich große und formaufwendige Teile in kleinen und auch großen Serien lackiert werden können. Alle Produktions- und Steuerungsprozesse unterliegen dem Qualitätsmanagementsystem entsprechend der Norm ISO 9001:2001 und werden regelmäßig und erfolgreich geprüft. Die größte Bestätigung für uns ist jedoch immer die Zufriedenheit unserer Kunden und wenn sie regelmäßig bestellen.

Technologie

3 Boxen Termomeccanica Powertherm
3 Boxen Termomeccanica GL2 MEGA TOP

Automatisches Lackieren mit wasserverdünnbaren Anstrichstoffen (AFOTEK)

Kapazitätsmöglichkeiten

Anzahl der Schichten pro Tag: 3
Anzahl der Arbeitsstunden pro Jahr: 5500

Technologische Angaben

Robotisiertes Auftragen flüssiger Anstrichstoffe mit einem VOC-Gehalt < 7 % mit drei sechsachsigen FANUC-Robotern (1x Flamme, 2x Farbapplikation). Verarbeitetes Anstrichsystem: wasserverdünnbarer Zweikomponentenanstrichstoff auf Polyurethanbasis zur Oberflächengestaltung von Kunststoffen und Metallen, z. B. Audigrau, Steingrau, Reflexsilber …

Handling und Transport der Teile

Der Teiletransport zwischen den Arbeitsplätzen erfolgt auf einem Bodenbeförderungssystem.
Höchstbelastung eines Aufhängers: max. 30 kg/Skid.
Aufhängerabstand: ca. 1440 mm.
Transportgeschwindigkeit: fließend regulierbar 0,8-2,5 m/min
Angewandte Standardgeschwindigkeit: 1,5 m/min

Liniendurchgängigkeit

Je nach Vorgabe können Teile bis zu Abmessungen von ca. 1200 x 1100 x 400 m (Breite x Höhe x Tiefe) lackiert werden.

Komposite

Unsere Gesellschaft stellt seit vielen Jahren hochwertige maßgeschneiderte Produkte für die Automobilindustrie her, unter anderem auch aus Kompositmaterial. Die in unserer Produktion am häufigsten verwendeten Typen sind Kohlefasern (Komposite aus Kohlefasern und Harz, damit die größtmögliche Festigkeit und Leichtigkeit erzielt wird) und Glasfasern (Komposite aus Glasfasern und Harz – meistens Polyester). Zu unserem Komposite-Portfolio gehören auch Karbon und Karbon Kevlar.

Zur Herstellung von Karbonteilen stellen wir sogenannte Prepregs her (gewobene Karbon-, Glas- oder anderweitig kombinierte Matte mit vorimprägniertem, teils angewelktem Harz). Die bereitgestellten Prepregteile werden manuell gelegt und in der Form auf die erforderliche Teildicke geschichtet und danach vakuiert. Die einzelnen, durch diese Technologie gefertigten Komponenten können anschließend, unter Beibehaltung des geringen Teilegewichts, in beliebigem Farbton gespritzt werden. Wir können alles für Sie entwerfen und anschließend die Modelle, Teile und Formen für diese Technologie anfertigen.

Durch diesen Arbeitsablauf wird die maximale Adhäsion erreicht, wobei auch komplizierterer Formen modelliert werden können. Anschließend werden alle auf diese Weise bearbeiteten Teile im Autoklav gehärtet. Bei allen Teilen achten wir auf eine maximal präzise Faserlegung bei den Prepregs, um den Sichteffekt so perfekt wie möglich zu gestalten und robuste mechanische Eigenschaften zu erzielen.

Die Glasfaserteile verwenden wir meistens für den Bau von Prototypenteilen oder Fahrzeugen, wo das Hauptaugenmerk auf einer schnellen Vorbereitung sowie auch auf einem relativ geringen Preis liegt. Die Teile aus Kohlenfaser stellen wir sowohl für die Automobil- und Motorradindustrie als auch zum Tuning, für den Motorsport, die Flugindustrie oder auch für die Möbelindustrie her.

Technologie

Autoklav 1

Hersteller Magnabosco
Volumen 11 000 l
Arbeitstemperatur bis 180 °C
Arbeitsdruck bis 6 bar

Autoklav 2

Hersteller Magnabosco
Volumen 6 200 l
Arbeitstemperatur bis 200 °C
Arbeitsdruck bis 10 bar

Autoklav 3

Hersteller Scholz
Volumen 24 000 l
Arbeitstemperatur bis 200 °C
Arbeitsdruck bis 10 bar

Fahrzeugmontage

We offer assembling of units in our assembly areas – mounting of styling accessories directly on cars or sub-assembly for automotive manufacturers and individual end users. Furthermore, we also provide assembly of accessories for show cars and presentational cars, both in our workshops, and even at customer’s premises, thanks to external group of mechanics equipped with mobile workshop.

Technologie

9x two-post lift
2x mobile lift
1x platform lift
1x light tunnel